SUBtown x ROCKAUE 2016

subtown
Bei der diesjährigen ROCKAUE am 9. Juli wird es mit dem SUBtown zum ersten Mal eine ganz neue Area geben. Diese widmet sich in einem eigenen Bereich in der Rheinaue voll und ganz der vielseitigen Bonner Subkultur. Rund um die Halfpipe präsentiert SuBtown eine Mischung aus Sport, Freizeit, globaler Musik sowie Aktionen und Präsentationen von Künstlern und Kreativen aus Bonn und dem Umland. Zu den geplanten Aktivitäten der ersten SUBtown-Area gehören:

- Extreme-Sports Show auf der Halfpipe in der Rheinaue
- World Beat Stage mit internationalen DJs
- Live-Graffiti mit vorausgehenden Contest
- Auf dem Fashion-Festival zeigen regionale Textillabels, Street-Artists und lokale
Künstler ihre Produkte und Werke
- Bonner Musik-Kollektive präsentieren selbstkonstruierte mobile Soundsysteme
- Eine Gesamt-Area-Gestaltung von regionalen und unkonventionellen Möbel- und
Bühnendesignern

Das Kuratoren-Team des SUBtowns besteht aus:
SUBCulture e.V., Beton für Bonn und Taxi MunDJal MusiX

Die unabhängige gemeinwohl-orientierte Bonner Kulturorganisation „Taxi MunDJal MusiX“ wurde 2005 gegründet und hat seitdem an zahlreichen lokalen und nationalen Kulturprojekten mit unterschiedlichen Kooperationspartnern im Bereich „Globaler (Club-)Musik“ mitgewirkt.
In Bonn veranstaltet und kuratiert sie die „World Beat Party“ und das „World Beat Concert“. Im April 2012 wurde die Arbeit von „Taxi MunDJal MusiX“ offiziell als zivilgesellschaftlicher Beitrag zum weltweiten Abkommen „Kulturelle Vielfalt“ von der Deutschen UNESCO-Kommission anerkannt.

Mehr unter:
www.taxi-mundjal.com
www.facebook.com/taximundjal.musix

Der Verein SUBCulture e.V. ist mit seiner Halfpipe und diversen Veranstaltungen in der Rheinaue bereits seit 25 Jahren fester Bestandteil der Bonner Subkulturszene. Im Gegensatz zu anderen Rollsportvereinen ist SUBCulture e.V. kein typischer Sportverein, sondern ein Verein zur Förderung von Jugend und Kultur. So steht das gemeinnützige Engagement für die Förderung der sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund. SUBCulture möchte allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich individuell zu verwirklichen und gemeinschaftlich zu Integrieren. Vor zwei Jahren konnte der Verein mithilfe der Initiative „Rettet die Rampe“ und der Stiftung Jugendhilfe der Sparkasse KölnBonn die Halfpipe in der Bonner Rheinaue erfolgreich „retten“. In Zusammenarbeit mit dem Team der Jugendförderung des
Jugendamtes Bonn versucht der Verein nun mit dem Fundraising-Initiative BETON FÜR BONN ein weiteres, lang ersehntes Projekt für alle Jugendlichen aus dem Großraum Bonn zu realisieren: einen eigenen Skatepark in der Bonner Rheinaue.

Mehr unter:
www.subculture-ev.de
www.facebook.com/SubCultureBonnEv
www.facebook.com/betonfuerbonn

Pressekontakt SUBtown Area:
Darius Darek

info@taxi-mundjal.com